Sich gemeinsam sozial engagieren – die Regenbogen Nation unterstützen!

Zusammen mit unseren Kunden gezielte Projekte unterstützen, Türen öffnen und Begegnungen schaffen – genau das ist unsere Inspiration! Unser Bedürfnis ist es, Ihnen das „andere Südafrika” näher bringen zu dürfen, damit wir alle den bunten Völkermix der Xhosa-, Zulu- und Ndebelekulturen usw. sowie deren Rituale und alltäglichen Herausforderungen besser verstehen lernen.

Unsere Vision und Motivation ist es, benachteiligten Familien und ganz besonders Kindern durch Ihren Besuch in Südafrika ein kleines Lächeln zu entlocken. So unterstützen wir seit Jahren hands-on das “Naked Baby Projekt” via LIONS CLUB, wo wir jedes Jahr Hunderte von Baby-Erstausstattungen für junge Mütter in Township Geburtskliniken zur Verfügung stellen. Wenn Sie uns da helfen möchten, freuen wir uns immer über gebrauchte Babykleidung oder Kuscheltiere aus Deutschland.

Ein weiteres wichtiges Projekt ist Jonga Trust, wo unsere Kollegin Anke Rochau persönlich sehr involviert ist. Hierbei handelt es sich um ein Sehhilfe Projekt, wo Tausende Kinder in den Elendsgebieten um Kapstadt und im Western Cape durch Sehtests herausgefiltert werden und Brillen angepasst bekommen. So erhalten Kinder mit minus 6 oder minus 11 Dioptren wieder eine Chance aufs Leben und können wieder am Schulalltag teilnehmen. An ältere Patienten werden Lesebrillen ausgehändigt. Dank der regelmässigen Unterstützung unserer Gäste, als auch der Firma FIELMANN in Hamburg konnten schon über 20.000 Brillen für Kinder angefertigt werden, die endlich wieder Durchsicht haben.

Des Weiteren engagieren wir uns in Mozambique, wo wir in der Nähe der Travessia Beach Lodge (Provinz Inhambane) eine Grundschule unterstützen, indem wir dort langfristig die Kosten des Lehrergehalts übernehmen. Damit auch die Kids in einem der ärmsten Länder dieser Welt eine Chance auf einen besseren Lebensstart haben!

Mit Reisegruppen oder Incentive-Kunden besuchen wir oft zielgerichtet Projekte in den Townships, so wurde erst kürzlich von der Firma BUDERUS eine grosse Spendensumme überreicht, um in dem Community Projekt Ithemba Labantu vor den Toren Kapstadts dringend benötigte Solar-Kollektoren zu installieren.

Sehr gerne arrangieren wir individuelle Township-Touren mit dem mehrfach ausgezeichneten Anbieter UTHANDO, hier werden handverlesene Community-Projekte besucht und viel Hintergrund-Informationen zu den Lebensumständen in den Vierteln vermittelt. Bei Interesse verknüpfen wir auch gerne einen Besuch im Apartheidmuseum in Johannesburg oder einen Besuch auf Robben Island mit Ihrem Reise-Programm, um Ihnen einen besseren Einblick in die junge Apartheidsgeschichte Südafrikas zu ermöglichen.

Nachstehend einige Links von etablierten Community Centres und Organisationen, die von uns regelmässig unterstützt werden:

Nehmen Sie Kontakt auf

Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht.

Ist der Code nicht leserlich, generieren Sie einen neuen. captcha txt